Allgemein Lifestyle Soul

#SELBSTLIEBEKOLUMNE No. 7: Veränderung

12. März 2018

„Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und verändere mich selbst.“ – Rumi

Neben all den schönen Dingen im Leben, sehe ich doch oft so vieles in der Welt, das nicht so läuft, wie es laufen sollten, das mich unendlich traurig macht: so viel Ungerechtigkeit, so viel Wut, so viel Egoismus. Warum sind so viele Menschen so wütend – auf sich selbst, auf andere, auf Fremde? Manchmal zerbreche ich fast daran. Ich wünschte, wir würden in einer Welt voller Liebe, Glück und Frieden leben, in der es allen Menschen gut geht und jeder das hat, was er braucht. Diese Welt ist gar nicht so weit weg, wie es vielleicht scheinen mag. Ich bin der festen Überzeugung, wenn jeder die Liebe in sich entdeckt, zu sich, zu anderen und zum Leben selbst, dann würden wir in so einer Welt leben.

Es ist so einfach und doch so schwer. Manchmal würde ich die Menschen gerne schütteln. Warum versteht ihr nicht, dass Schönheit, Ruhm und materieller Reichtum nicht die Antwort auf eure Probleme sind? Warum versteht ihr nicht, dass Macht, Gewalt und Abgrenzung nicht die Lösung unserer Probleme sind, niemals die Lösung sein können? Liebe ist die Lösung. Liebe ist die einzige Lösung. Aber ich kann die Menschen nicht zu ihrem Glück zwingen. Ich kann den ‚großen‘ Politikern dieser Welt nicht klar machen, was sie nicht zu sehen scheinen. Ich kann niemanden davor bewahren, blind in den Abgrund zu laufen, egal wie gerne ich es möchte.

Nein, ich habe diese Welt nicht aufgegeben. Ich glaube an die Liebe in den Menschen. Ich habe lang gebraucht um zu verstehen, dass ich die Menschen nicht ändern kann. Ein ebenso schmerzhafter wie befreiender Prozess. Was ich ändern kann, bin ich selbst. Ich kann die Welt zu einem besseren Ort machen, indem ich versuche, der beste Mensch zu sein, der ich sein kann: gütig, liebevoll, ehrlich, respektvoll, offen, bedacht, hilfsbereit. Mehr muss ich nicht tun. Die Last der Welt liegt nicht auf meinen Schultern. Meine Aufgabe ist mein eigenes Leben, mit meinem aufrichtigen Handeln vielleicht anderen Menschen ein Vorbild zu sein.

KeRa <3

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*