Browsing Category

Allgemein

Allgemein Soul

Hässliches Entlein war gestern

16. Oktober 2017

Viele von euch werden es bereits mitbekommen haben: Am 12. Oktober 2017 stand ich auf der Frankfurter Buchmesse mit meinem Buch „Hässliches Entlein war gestern“ neben zwei weiteren AutorInnen im Kindle Storyteller X Award-Finale von Amazon. Auch wenn es für den ersten Platz nicht gereicht hat, bin ich einfach nur dankbar, dass ich es überhaupt so weit geschafft habe. An dieser Stelle möchte ich nicht nur mein Finalisten-Video mit euch teilen, auf das ich mehr als stolz bin (tausend Dank an dieser Stelle an Amazon und Leo Dorian Stiebling für dieses mega tolle Video), sondern euch auch einen kleinen Einblick in das Buch geben, das das alles möglich gemacht hat. Wer „Hässliches Entlein war gestern“ bisher noch nicht gelesen hat, kann hier nun die ersten Seiten lesen und sich einen ersten Eindruck von meinem ‚Lebenswerk‘ 😉 verschaffen. Wer dann immer noch nicht genug hat, kann sich mein Buch exklusiv bei Amazon als Taschenbuch oder Ebook besorgen. Viel Spaß mit dem Video und/oder beim Lesen. Ich freue mich riesig auf euer Feedback und natürlich über jede einzelne Kundenrezension auf Amazon (und ihr wisst ja, was sich reimt, ist immer gut).

Eure KeRa <3

Continue Reading

Allgemein Soul

Die Freiheit loszulassen

15. September 2017

‚Sei bereit, dich von dem Leben zu lösen, das du geplant hast, damit du das Leben findest, das auf dich wartet.‘ In der Theorie klingt das schon ganz gut, aber in der Praxis sieht es eben doch oft anders aus. Wenn man sich etwas in den Kopf gesetzt hat, will man es auch, vor allem wenn man schon seit mehreren Jahren seine Ziele ehrgeizig verfolgt. Dann möchte man doch nicht einfach loslassen und das Schicksal entscheiden lassen. Was wäre denn, wenn das Schicksal ganz andere Pläne mit einem hat, die einem vielleicht gar nicht so gut gefallen? Wer sollte denn auch besser als man selbst wissen, was gut für einen ist?

Continue Reading

Allgemein Soul

Der Schlüssel in Uns

4. September 2017

Was ist bloß mit uns Menschen los? Wir leben in einer Zeit, in der keiner mehr bereit ist für sich oder andere Verantwortung zu übernehmen. Wir sind völlig übersättigt, haben keine Träume, keine Visionen mehr. Wir haben aufgehört zu glauben – an uns selbst, die Menschheit oder eine höhere Macht. Perspektivlos stehen wir vor dem Abgrund unserer Gesellschaft, einer Gesellschaft der Beachtungsexzesse, hungrig nach dem schnellen Glück, überflutet von übernatürlichen Schönheitsidealen und unmenschlichen Leistungsbegriffen. Wir leben die Ablehnung. Ablehnung gegen uns selbst, Ablehnung gegen andere. Bevor wir uns mit uns auseinandersetzen, kaufen wir lieber das nächste Markenkleid, feiern uns die Nächte um die Ohren oder wechseln die Betten wie manch einer das tägliche Paar Socken. Hauptsache der Verstand wird abgelenkt, zum Schweigen gebracht, kann das eigene Leben nicht mehr hinterfragen.

Continue Reading